Einträge von Oliver Kehrl

Hochschulen und Land sind wieder Partner

Der Landtag hat heute die Änderungen des Hochschulgesetzes beschlossen. Dazu erklärt der wissenschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Nacke: “Die NRW-Koalition befreit die Hochschulen von unnötiger Bevormundung durch das Land. Damit stellen wir die Hochschulfreiheit wieder her. In dem vorgelegten Gesetzentwurf wird deutlich: Wir haben Vertrauen in die Hochschulen unseres Landes. Durch den Wegfall der Rahmenvorgaben […]

„Ausbau des Godorfer Hafens macht keinen Sinn – weder aus wirtschaftlicher noch aus verkehrspolitischer Sicht“

In der aktuellen Debatte um den Ausbau des Godorfer Hafens begrüßen der Kölner Bundestagsabgeordnete Heribert Hirte und Oliver Kehrl, Mitglied des Landtages, die angekündigte Entscheidung der CDU-Ratsfraktion, das Planungsverfahren noch in diesem Jahr endgültig zu beenden. „Gegen den Ausbau des Hafens sprechen nicht nur ökologische Gründe, sondern auch harte ökonomische Fakten“, so Hirte. „Im Logistikraum […]

Land fördert Kölner Klimaschutzprojekte mit fünf Millionen Euro

In der zweiten Runde des Wettbewerbs „EnergieSystemWandel.NRW“ haben vier Kölner Bewerber überzeugt: Fördergelder in Höhe von 5,1 Millionen Euro fließen in Klimaschutzprojekte vor Ort. Der Klimaschutzwettbewerb EnergieSystemWandel.NRW, ausgeschrieben vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, fördert landesweit zahlreiche innovative Projekte, die den Klimaschutz voranbringen. In der zweiten Bewerbungsrunde hat ein Gutachtergremium 18 Projekte zur […]

CDU-Landtagsabgeordnete am Köln Bonn Airport

Die CDU-Landtagsabgeordneten Florian Braun, Björn Franken, Katharina Gebauer und Oliver Kehrl sind in dieser Woche zu einem Gedankenaustausch mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn GmbH, Johan Vanneste zusammengekommen. Es fand ein konstruktiver Austausch u.a. über die Themen Fluglärm und die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten des Flughafens statt. Der Köln Bonn Airport ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor […]