Spatenstich in Meschenich ist wichtiges Signal für den Kölner Süden

Heribert Hirte MdB und Oliver Kehrl MdL zum ersten Spatenstich für die Ortsumgehung Meschenich: „Wichtiges Signal für den Kölner Süden.“


Der Termin steht: Am 24. Januar 2020 wird der erste Spatenstich für die B51 Köln-Meschenich feierlich begangen. „Wir freuen uns, dass dieses wichtige Bauvorhaben jetzt umgesetzt wird“, so Heribert Hirte MdB. „Das ist vor allem auch eine gute Nachricht für alle Meschenicher, die von Lärm und Schadstoffen entlastet werden.“ Nun müssten auch die Planungen für die neue Rheinquerung weiter vorangetrieben werden: “Nur so können wir den wachsenden Verkehrsmengen im Süden begegnen.”


Oliver Kehrl MdL betont auch die Bedeutung für die Wirtschaft vor Ort: „Der Spatenstich ist ein wichtiges Signal für den Kölner Süden. Damit machen wir deutlich, dass der Ausbau der Infrastruktur für die NRW-Koalition einen hohen Stellenwert hat. Für die Arbeitgeber in der Region ist das ein wichtiger Schritt und verkürzt die Weg

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.