„Zukunft des Handels – Zukunft der Städte“

blur-1850082_960_720

Im heutigen Digitalausschuss haben die Fraktionen einem gemeinsamen Antrag von CDU und FDP zur Zukunft des Handels zugestimmt. Dazu erklärt der CDU-Abgeordnete Oliver Kehrl: „Die Digitalisierung ist eine große Chance in vielen Bereichen unseres Lebens. Doch wir müssen auch lernen, mit den einschneidenden Veränderungen umzugehen, die sie mit sich bringt.

Die Möglichkeit online zu jeder Zeit und an jedem Ort einkaufen zu können, ist für uns Verbraucher bequem, hat aber Auswirkungen auf unsere Innenstädte. Wir wollen wissen, welche Herausforderungen diese Entwicklung an den stationären Einzelhandel stellt. Wir stellen mit dem heute beschlossenen Änderungsantrag Mittel in Höhe von 300.000 Euro für ein entsprechendes Gutachten bereit. Anhand von vorhandenen Daten und solchen, die noch erhoben werden müssen, sollen mit dem Gutachten Veränderungen des Kaufverhaltens durch digitale Angebote in den ländlichen und städtischen Regionen Nordrhein-Westfalens untersucht und Handlungsempfehlungen formuliert werden.

Die Herausforderungen für den Einzelhandel in unseren Städten und Gemeinden sind vielfältig. Wir wollen den digitalen Wandel auch in diesem Bereich positiv gestalten für attraktive, vitale Innenstädte mit stationären Einzelhändlern in unserem Land. Damit wird sich die CDU-Fraktion auch in einem Werkstattgespräch beschäftigen.“