CDU-Landtagskandidat Oliver Kehrl fordert eine digitale Modernisierung von NRW und Deutschland

„ Digitalisierung und technischer Fortschritt sind nicht aufzuhalten. Wir müssen diesen Prozess ab
sofort aktiver mitgestalten“.

• Daten-Netze müssen viel schneller werden.
• Mehr digitale Weiterbildung im Arbeitsmarkt.
• Informatik und Statistik müssen Pflichtfächer in der Schule werden.
• Digitale Standortpolitik: Mehr Breitbandnetze und Förderung von Start-Ups.
• Zuviel Datenschutz ist ein Standort-Nachteil.
• Dem Mittelstand bei Digitalisierung helfen, z.B. mit steuerlicher Forschungsförderung.
• Selbstfahrende Autos: Schneller genehmigen, Mehr Tempo und ein staatlicher Fördertopf.
• Modernes E-Government: Gewerbeanmeldungen und den Reisepass verlängern mit einem Mausklick.
• Ich fordere ein Ministerium für Digitales in Berlin und in NRW einen Staatssekretär für Digitales in der Staatskanzlei.