Bessere Bedingungen für Gründer – Oliver Kehrl begrüßt Maßnahmenpakt der Landesregierung

Der CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Kehrl zeigt sich erfreut, über die Ankündigungen von Wirtschaftsminister Pinkwart, die Bedingungen für Gründer zu verbessern. Kehrl unterstreicht: „Es ist wichtig, dass wir uns aktiv für den Gründerstandort NRW einsetzen und gute Voraussetzungen für Investitionen schaffen.“

Dabei hebt Kehrl besonders die Ankündigungen des Ministers hervor, den Bürokratieabbau für Gründer voranzutreiben und Finanzierungsangebote von Landesseite durch Stipendien bereitzustellen. Geplant ist, dass 1000 Gründer monatlich mit 1000 Euro unterstützt werden sollen. „Dass sich die schwarz-gelbe Landesregierung für Vereinfachungen einsetzt, zeigt auch das jüngst beschlossene Entfesselungspakt,“ so Oliver Kehrl.

Industrie und Handelskammern sowie die Handwerkskammern können künftig genauso wie Gewerbeämter vollelektronische Gewerbeanmeldungen annehmen und weiterleiten.